Gliederung der Weine

 

Qualitätsweine

 

DOCa Denominación de Origen Calificada

Diese höchste Kategorie wurde 1991 mit der Verleihung des DOCa-Status an Rioja eingeführt, das Priorat ist ebenfalls seit kurzem zum DOCa-Status hervorgedrungen. Die Regelungen sind strenger als diejenige der DO. Die Weine müssen im Herkunftsgebiet abgefüllt werden.

 

DO Denominación de Origen

Die zweite Kategorie entspricht etwa den französischen AOC und erfasst die bekanntesten klassischen Weine Spaniens. Sie werden durch den Consejo Regulador (Aufsichtsorganisation) entschieden, ob ein Wein den Kriterien der DO entspricht und anerkannt wird und damit das Rücketikett erhält.

 

 

Tafelweine

 

VdlT Vino de la Tierra

Weine aus einer besonderen begrenzten Region, die derzeit keinen DO-Status haben, dies sind aber Weine, die einen identifizierbaren regionalen Charakter aufweisen.

 

VC Vino Comarcal

Die nächstniedrige Qualitätsstufe. Es sind Bereiche (Zonen), die keine grossen Ansprüchen an die Qualität stellen.

 

VdM Vino de Mesa

Vino de Mesa sind Weine, die aus Trauben nicht eingestufter Rebflächen (Zonen), hergestellt werden oder Weine, die verschnitten werden aus verschiedenen klassifizierten Regionen, die heruntergestuft wurden. Auf dem Etikett wird der Jahrgang nicht angebracht.